Geschäftsübergabe bei Jehle CNC-Technik

Geschäftsübergabe bei Jehle CNC-Technik

Die Firma Jehle CNC aus Hofweier ist seit Jahresbeginn in neuem Besitz. Das CNC-Dienstleistungsunternehmen ist jetzt Teil der Firmengruppe der Peter Huber Kältemaschinenbau AG aus Offenburg.

Der Gründer und bisherige Firmeninhaber Heinrich Jehle freut sich über die erfolgreiche Firmenübergabe: „Als ich an die Familie Huber herangetreten bin, war mir eine Sache wichtig, dass ich meine Firma und die Zukunft meiner Mitarbeiter in gute Hände geben kann. Dieses Ziel habe ich erreicht. Ich bin davon überzeugt, dass Jehle CNC unter dem Dach von Huber weiter wachsen wird und beste Zukunftsperspektiven besitzt.“

Heinrich Jehle wird das Tagesgeschäft weiter begleiten und für einen sanften Übergang an den neuen Betriebsleiter Emanuel Piehl sorgen. Im nächsten Jahr möchte er dann erst einmal kürzer treten. Als neuer Geschäftsführer ist Joachim Huber eingesetzt, der zugleich als Vorstand den technischen Bereich bei Huber in Offenburg leitet.

Foto v.l.n.r. Emanuel Piehl (Betriebsleitung), Joachim Huber (Geschäftsführer), und Firmengründer Heinrich Jehle

Das Hauptbetätigungsfeld der Jehle CNC GmbH ist die Metallbearbeitung wie Bohren, Drehen und Fräsen mit CNC-Technik. Dazu steht dem Unternehmen ein moderner CNC-Maschinenpark zur Verfügung, der eine präzise und effiziente Bearbeitung von Edelstahl, Buntmetallen, Alu, Messing, etc. erlaubt. Zum Kundenkreis zählen in erster Linie Firmen aus den Bereichen Maschinenbau und Elektrotechnik.

Auch beim Thema Nachhaltigkeit passt die Firma Jehle gut in den Huber Konzern. Das Firmengebäude wird über die anfallende Wärmeenergie der Maschinen und Kompressoren beheizt und verfügt zudem über eine Betonkernaktivierung, eine besondere Art der Fußbodenheizung. Ein weiteres Merkmal ist die Photovoltaikanlage auf dem Hallendach; sie liefert rund 100.000 Kilowattstunden elektrische Energie pro Jahr. So können je nach Jahreszeit zwischen 30 und 70 Prozent des Strombedarfs für Maschinen, Beleuchtung und Heizung, selbst erzeugt werden.

Über Jehle CNC-Technik

Den Grundstein für das Unternehmen hatte Engelbert Jehle mit seiner Schmiede in Hohberg-Diersburg gelegt. Sohn Heinrich und Schwiegersohn Adelbert Feger gründeten daraus 1973 die metallverarbeitende Firma Jehle & Feger. 2006 ist Adelbert Feger altersbedingt aus dem Betrieb ausgeschieden, Heinrich Jehles Sohn Daniel trat seine Nachfolge an.

Seit Januar 2014 ist die Firma Jehle CNC-Technik im Hofweierer Gewerbegebiet mit perfekter Anbindung an die Bundestraße B3 ansässig. Mit knapp 900 m² Nutzfläche und einem modernen Maschinenpark ist Jehle CNC der perfekte Ansprechpartner für die präzise Fertigung von industriellen Prototypen und Serienfertigungen.

Im Jahr 2016 musste die Belegschaft viel zu früh Abschied nehmen von Daniel Jehle, der krankheitsbedingt verstarb. Vater Heinrich Jehle führte daraufhin die Firma als alleiniger Geschäftsführer weiter.

Altersbedingt gibt Heinrich Jehle das Unternehmen nun an die Firma Huber weiter. Joachim Huber ist seit dem 01.01.2020 als neuer Geschäftsführer tätig.